...Sie eine Taufe wünschen (Kind/Jugendliche(r)/Erwachsene(r))

Was ist die Taufe

Die Taufe ist das erste Sakrament, das wir feiern. 
Auf ihr bauen alle anderen Sakramente auf.
Sie wird nur einmal gespendet und diese Einmaligkeit wird von allen Kirchen, die sich in der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) ökumenisch zusammengeschlossen haben, jeweils gegenseitig anerkannt.
Durch die Taufe wird ein Mensch zum Kind Gottes und hat Anteil an der Glaubensgemeinschaft der Christen, der Kirche.

Das Übergießen des Kopfes mit Wasser versinnbildlicht den grundsätzlichen Neuanfang in Jesus Christus und eine unauslöschliche Verbindung mit ihm, laut dem Pauluswort
„Ich bin gewiss, dass uns nichts trennen kann von der Liebe Christi“.

An wen wende ich mich?

Wir legen großen Wert auf eine fundierte und persönliche Taufvorbereitung:
die Eltern und Paten sollen sich ihrer hohen Verantwortung für das (in der Regel kleine) Kind bewusst sein und mit Freude und Gestaltungswillen sich auf diesen schönen Prozess einlassen. Deshalb gibt es ein Tauf-Vorbereitungstreffen mit unserem Tauf-Katechese-Team, in denen sowohl die persönlichen Erfahrungen der Eltern als auch die Gestaltung der Taufe gemeinschaftlich zum Thema werden.

Zu diesem Tauf-Katechese-Team gehören :

- Pfarrer Jose Antony
- Pastoralreferentin Martina Fuchs
- ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen.

Das Tauf-Vorbereiungstreffen findet in der Regel an einem Samstag statt. Die Taufe wird in unserer Seelsorgeeinheit, je nach Wunsch der Eltern, entweder im sonntäglichen Gemeindegottesdienst gefeiert (als Teil der Messliturgie) oder als kleine Familien-Feier an einem der bestehenden Tauf-Sonntage, in der Regel zusammen mit anderen Tauf-Familien. In St. Maria ist das meist um 12 Uhr im Anschluss an den Gemeindegottesdienst, in St. Paulus um 12.15 Uhr.

Wenn Sie Ihr Kind zur Taufe anmelden oder einfach erst einmal mit uns in Kontakt kommen wollen, melden Sie sich bitte in unseren Pfarrbüros bei Frau Greiner bzw. Frau Voß. 

Welche Unterlagen benötige ich?

- Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke
  (erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes des Täuflings)
- Stammbuch

Außerdem sollten Sie bei der Anmeldung zur Taufe wissen, wer (römisch-katholischer) Pate des Taufkindes wird, da dessen persönliche Daten neben jenen der Eltern erfasst werden.
Ein evangelischer Christ kann zusammen mit einem katholischen Paten als Taufzeuge zugelassen werden.

Hier können Sie sich die Liste downloaden.