Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage

"Als Kirche wollen wir den Menschen gerade in dieser schweren Zeit nahe sein und sie begleiten. Das Gebot der Nächstenliebe, Fürsorge und Barmherzigkeit gegenüber Menschen, die besondere Zuwendung benötigen, leitet unser Handeln weiterhin, gerade in dieser schweren und kritischen Zeit“
Bischof Gebhard Fürst.

Bitte haben Sie Geduld, alles geht vorüber!

Wenn die Kirchen geschlossen werden, wo werden wir dann den lebendigen Tempel Gottes, nämlich Christus in unserer Mitte, finden können?

Wie können wir Menschen trösten und sie in ihrem Christsein stärken?

In dieser hektischen Zeit versuchen wir, wie auch immer wir es können, im Geiste der Nächstenliebe  hilfreich und solidarisch zu sein.

 Und......nicht alles ist abgesagt:
                            Sonne  ist nicht abgesagt
                                  Liebe ist nicht abgesagt
                                            Hoffnung ist nicht abgesagt
                                                        Beten ist nicht abgesagt

Momentan können wir leider nicht miteinander in Kontakt treten, so wie wir es gewohnt sind. Jetzt können wir „vernetzt sein“ -  nicht nur im Gebet, sondern auch durch unsere neuen digitalen Medien.

Liebes Homepage-Team, Ihr Einsatz in dieser schwierigen Zeit ist sehr beeindruckend und lobenswert, denn gerade jetzt brauchen wir dringend die Möglichkeit, in Verbindung zu bleiben. Sie haben für uns Ihr Bestes getan und unsere Homepage in eine neue Form gebracht. Wir möchten aber auch Sie alle auffordern, in der Richtung kreativ und fündig zu werden, wie wir geistliche Inspiration teilen können. Denn wir alle möchten etwas gegen die Einsamkeit tun und zur Gemeinschaft ermutigen.

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. ...  (2 Timotheus 1,7.)

Viele vermissen jetzt die Treffen und vor allem auch die Gottesdienste! Es gibt jedoch für die Zeit der Krise Alternativen:Schauen Sie bitte hier

Machen wir uns nichts vor: Solange wir atmen, wird es sonnige und verregnete, angenehm warme und bitter kalte Tage geben. Das Leben bleibt ein Auf und Ab. Alles geht vorüber---- Dieser Gedanken bringt uns Hoffnung. …Und irgendwann werden wir uns wieder die Hände reichen, und es wird schöner sein als je zuvor…. Wir sind gerne für Sie da!

Alle Natur, alles Wachstum, aller Friede,
alles Gedeihen und Schöne in der Welt beruht auf Geduld,
braucht Zeit, braucht Stille, braucht Vertrauen.   (Hermann Hesse )

Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Gottes Segen. Ich schließe Sie alle täglich in meine Gebete ein. Gott segne uns alle!

Ihr Pfarrer Jose Antony